Kontaktformular

Tennis

In den 50er und 60er Jahren spielte die Weltelite des Tennissports im Nerotal. Namen wie von Cramm, Buchholz, Bergelin (Schweden), Hoad (Australien), Krishnan (Indien), Pietrangeli (Italien), Fletcher (Australien), Dr. Gisbert (Spanien) machten den 1905 gegründeten Club zu einer Attraktion.

Auch bei den Damen war die internationale Spitze anwesend, wie Gussy Moran (USA), Bueno (Brasilien) oder unsere deutschen Asse Vollmer, Pohmann, Buding oder Ebbinghaus.

Hockey

Wie das Tennis hat auch Hockey eine lange Tradition im WTHC und kann auf großartige Erfolge verweisen. Spielstarke Damen- und Herren-Mannschaften sorgten und sorgen auch heute für spannende und packende Wettkämpfe.

Dafür sind in großem Maße unsere haupt- und ehrenamtlichen Trainer und Betreuer verantwortlich. Besonders stolz ist der WTHC auf die langjährige erfolgreiche Hockey-Jugendarbeit.

Von Rosi Blöcher (der Mutter des früheren Weltklasse-Nationalspielers Stefan Blöcher) betreut, sind heute 18 Kinder- und Jugendmannschaften im Einsatz. Hockey im Nerotal war und ist deshalb ein Anziehungspunkt für Kinder und Jugendliche. Für Rosi Blöcher und ihr Team stellt dies auch eine gesellschaftspolitische Verpflichtung dar, für die Sie u.a. durch das Bundesverdienstkreuz gewürdigt wurde.

Wiesbadener Tennis- und Hockey-Club e.V. | Nerotal, Sportanlage Nerotal | 65193 Wiesbaden | Impressum

Tennis:

Deutscher Tennis Bund
Hessischer Tennis Verband

Hockey:

Deutscher Hockey Bund
Hessischer Hockey-Verband